Der gemeinnützige Verein Palliahome e.V. wurde im Januar 2011 von engagierten Pflegekräften, Ärztinnen, Seelsorgern, Sozialarbeitern u.a. gegründet, um ein Palliative-Care-Team für den Landkreis Weilheim-Schongau und die Gemeinden Tutzing und Feldafing zu realisieren. Die jahrelangen Vorbereitungen wurden auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt, der Vorstand des Vereins arbeitet ebenfalls ehrenamtlich.

Am 1.3.2012 begann das Team seine Arbeit und wurde von Anfang an gut von Patienten, Ärzten, Pflegediensten, Krankenhäusern u.a. angenommen. Die Zusammenarbeit mit Palliativstationen im weiten Umkreis gestaltete sich größtenteils problemlos.

2014 wurde das Versorgungsgebiet auf Pöcking, Andechs und Herrsching ausgeweitet, um den Anschluß an die neuen SAPV-Teams München-West und Fürstenfeldbruck herzustellen und die Versorgung der Einwohner zu sichern. Aufgrund der Arbeitsauslastung und der geforderten Qualitätskriterien wurde das Team erweitert und ein geschäftsführender Vorstand eingestellt.

 

To die is about dignity and character
Cicely Saunders
Fenster der Hundertwasser-Kirche
in Baernbach, Steiermark, Österreich

 

Die Spezialisierte Ambulante Palliativ-Versorgung (SAPV) übernimmt die ambulante Versorgung von schwerstkranken und sterbenden Patienten, wenn die Basisversorgung durch Hausärztin / Hausarzt und Pflegedienst nicht mehr ausreicht und eine Einweisung in das Krankenhaus oder in das stationäre Hospiz erwogen wird. Ziel ist es, die Symptome so gut  zu kontrollieren, daß der Patient, wenn er dies möchte, seine gewohnte Umgebung nicht verlassen muß.

Auch im Seniorenheim kann die Versorgung bei Bedarf und in Zusammenarbeit mit dem Hausarzt übernommen werden.


Hinterlasse eine Antwort