Antrag & Genehmigung

Die Beantragung der SAPV-Leistung erfolgt über einen Krankenhausarzt (max 7 Tage) oder einen niedergelassenen Fach- oder Hausarzt (max 4 Wochen) als Verordnung über Formular 63.

Mitarbeiter des SAPV-Teams müssen dann entscheiden, ob aufgrund der Symptomatik ein prinzipieller Anspruch besteht. Die Kostenübernahme erfolgt nach Begutachtung durch den MDK (Aktenlage).

Verordnung: Formular 63 finden Sie hier.